Erfolgreich an Deutscher Feuerwehrmeisterschaft in Rostock teilgenommen

meisterschaft-2016-01 meisterschaft-2016-03

Zu den alle vier Jahre sattfindenden Deutschen Meisterschaft können sich von allen Jugendfeuerwehren in Deutschland (18166 an der Zahl), 32 Jugendfeuerwehren über Ausscheidungswettkämpfe in den einzelnen Ländern  für die Meisterschaft qualifizieren. Die JF Stein Bockenheim und die JF Wittlich waren für Rheinland-Pfalz mit am Start.

Am  26. Juli starteten die Jugendfeuerwehren nach Rostock. Bei der Ankunft in Stadthafen, nach Anmeldung und Prüfung aller Unterlage ging es weiter zur Unterbringung in einen Klassensaal des Städtischen Gymnasiums.
An 27. Juli stand um 7:40 Uhr das Training für den B-Teil, den Staffellauf  auf dem Programm. Dabei ist auf einer Strecke von 400m ein Staffellauf  mit neun verschiedenen Aufgaben durchzuführen, welcher in einer dem Altersdurchschnitt entsprechenden Zeit abgeschlossen sein muss.
Nach einer Pause wurde der A –Teil als Feuerwehrhindernisübung durchgeführt. Bei dieser Übungen ist die Zeit und das fehlerfreie Ausführen von Bedeutung, da jeder Fehler mit Strafsekunden belegt wird.
Am späten Nachmittag stand dann ein Ausflug nach Warne–Münde an die Ostsee an. Der ein oder andere ging dabei- trotz sehr frischer Temperaturen- in der Ostsee (gewollt oder ungewollt) baden.
An 28. Juli dann starteten der eigentliche Wettkampf mit dem B-Teil, der mit einer sehr guten Gesamtzeit abgeschlossen wurde. Auch im A-Teil konnte die Übungszeit nochmal verbessert werden. An Ende darf sich die JF Stein Bockenheim zu den 20 besten in Deutschland zählen.
Die Landesjugendfeuerwehr und der  Landesfeuerwehrverband bedanken sind für die Platzierung in Rostock bei den Mitglieder der Jugendfeuerwehr.

Das könnte dich auch interessieren...